Am 29./30. November 2016 findet die 5. DFN-Konferenz Datenschutz im Grand Elysée Hotel Hamburg statt. Über zwei Tage macht der DFN Verein in Zusammenarbeit mit dem DFN-CERT den Austausch von Datenschützern und die Erweiterung des Wissenshorizonts zum Thema Datenschutz möglich. Für den Datenschutz Verantwortliche haben die Möglichkeit sich zu vernetzen, mit Verantwortlichen von den Datenschutzbehörden zu diskutieren und sich in Fachvorträgen zu informieren. Highlichts der Tagesordnung sind ein Vortrag über Windows 10 und wie Sie es schaffen, den Datendurst des aktuellen Microsoft Betriebssystems zu stoppen und die EU Datenschutzgrundverordnung, die viel Raum für Diskussionen und Informationen bietet. Näheres zu der Veranstaltung, dem Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Security Tipp - Manchmal sind Webkonferenzen eine hilfreiche Sache. Am bekanntesten dürfte Skype dafür sein, doch kann man sich nicht sicher sein, dass niemand die Inhalte belauscht und auswertet. Daher ist es besser verschlüsselt zu kommunzieren. Das klingt kompliziert, ist es aber nicht, denn mit Jitsi gibt es ein kostenloses, einfach zu bedienendes Open Source Instrument für sichere Webkonferenzen. Wer Interesse daran hat, findet hier eine Schritt für Schritt Anleitung um Jitsi zu nutzen.

Sie möchten Ihre E-Mailkommunikation verschlüsseln? Das ist gut! Sie haben keine Lust dafür großen Aufwand zu treiben? Dann könnte eine E-Mailverschlüsselung mit GMX oder web.de eine Option für Sie sein. Wie das geht, erklärt der folgende Artikel.

Das Add-on HTTPS-Everywhere stellt einen Sonderfall bei der Installation dar. Es sorgt dafür, dass Ihr Browser immer die verschlüsselte, also sichere Version einer Website aufruft, wenn es dieses gibt. Die Installation von HTTPS-Everywhere ist mindestens genauso einfach wie die aller anderen Addd-ons. Der folgende Beitrag beschreibt, wie das geht.

Sie möchten Ihren Browser Mozilla Firefox oder Ihr E-Mailprogramm Mozilla Thunderbird um Funktionen erweitern, wissen aber noch nicht wie das geht? Dann lesen Sie diesen Beitrag, der erklärt Ihnen in einfachen Worten wie Sie das hinbekommen.

Security Tipp - Sie können die Sicherheit eines Passwortes berechnen. Für den Alltagsgebrauch sind acht Zeichen lange Passwörter ganz gut. Wenn es anfangen soll, sicher zu sein, sollten Passwörter mindestens 16 Zeichen lang sein. Bedenken Sie, dass diese Angaben im jahr 2016 gelten und die Kapazitäten der Prozessoren ständig steigen.

Dieser Artikel erklärt, wie Sie mit Hilfe des Programms TrueCrypt 7.1 a Dateien,
Datenträger und externe Medien verschlüsseln können.

Wenn Sie selbst ein sicheres Passwort erstellen möchten, dann sollte dieses folgenden Ansprüchen genügen

1. Das Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein2. Verwenden Sie GROSSBUCHSTABEN.
3. Verwenden Sie kleinbuchstaben.
4. Verwenden Sie Sonderzeichen <|-_(>;]{.
5. Verwenden Sie Ziffern zwischen 0 und 9.
6. Verwenden Sie auch gern ab und zu ein Leerzeichen, allerdings gestatten das einige Formulare nicht.

Moderne Kommunikation bietet viele Möglichkeiten – auch Kriminellen
Von Michael G. Schmidt

Moderne Kommunikation läuft über Computer, Tablets, Smartphones. Dabei steigt die Bedeutung von Smartphones immer mehr. Leider auch für Kriminelle, die den Umstand, dass Smartphones schlechter gesichert sind als Computer immer mehr ausnutzen. Die Heise Security Tour 2016 machte in mehreren Vorträgen auf diese Risiken aufmerksam und verweist auf mögliche Gegenmaßnahmen.